Ranghöchster US-Republikaner stellt sich hinter Trump

REUTERS
WASHINGTON
Veröffentlicht 03.06.2016 10:48
Aktualisiert 06.06.2016 12:08
Ranghöchster US-Republikaner stellt sich hinter Trump

Der ranghöchste US-Republikaner im Kongress hat sich nach langem Zögern hinter den umstrittenen Präsidentschaftsbewerber Donald Trump gestellt. "Es ist kein Geheimnis, dass wir Differenzen haben", erklärte Paul Ryan, Präsident des Repräsentantenhauses, in einem Beitrag der Zeitung "The Janesville Gazette" seines Heimatbundesstaates Wisconsin.

Tatsache sei jedoch, dass es bei politischen Fragen mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede gebe. Ryans Unterstützung dürfte es nun für Mitglieder des Partei-Establishments einfacher machen, sich ebenfalls dem Milliardär anzuschließen. Zudem kann Trump nun leichter argumentieren, dass die Partei hinter ihm die Reihen schließt.

Trump hat bei den Vorwahlen der Republikaner inzwischen genug Stimmen, um die Nominierung auf dem Parteitag im Juli zu gewinnen. Trotzdem hatte Ryan zunächst gezögert, ihm seine Stimme zu geben. Trump ist wegen seiner Aussagen zu Frauen und Minderheiten sowie seiner Haltung zu Handel und Einwanderung auch unter Republikanern umstritten. Bei der Präsidentenwahl Anfang November dürfte er gegen die demokratische Ex-Außenministerin Hillary Clinton antreten.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen