Independence Day: Obama singt zum 18. Geburtstag seiner Tochter

AFP
WASHINGTON
Veröffentlicht 05.07.2016 11:24
Aktualisiert 05.07.2016 19:33
Foto: AP
Foto: AP

Am Independence Day hat US-Präsident Barack Obama seiner Tochter Malia ein Ständchen zum 18. Geburtstag gesungen. Zum Abschluss seiner Rede bei der Feier zum Unabhängigkeitstag der USA im Weißen Haus am Montag erinnerte Obama daran, dass der Geburtstag seiner älteren Tochter auf den 4. Juli falle. "Und weil es die Aufgabe eines Vaters ist, seine Töchter zu blamieren, habe ich einen letzten Job", sagte er und stimmte "Happy Birthday" an.

Für die professionelle musikalische Untermalung bei der Feier sorgten der Rapper Kendrick Lamar und die Sängerin Janelle Monáe. Später erhellte das alljährliche Feuerwerk den bewölkten Himmel über der US-Hauptstadt.

Im seriösen Teil seiner Rede erinnerte Obama an die Soldaten und Polizisten, die das Land verteidigen. "Wir wissen alle, dass wir unsere Freiheiten einer unglaublichen Gruppe von Männern und Frauen in Uniform und ihren Familien verdanken, die sich jeden Tag um uns kümmern", sagte der US-Präsident.

Die Geschichte der amerikanischen Unabhängigkeit sei etwas, "für das wir jeden Tag kämpfen müssen". Dazu zähle auch der gegenseitige Respekt und die Erkenntnis, dass es immer noch Menschen in den USA gebe, die hungerten - "und deswegen sind sie nicht frei". "Es gibt immer noch Menschen in diesem Land, die keine Arbeit finden können - und Freiheit ohne die Fähigkeit, zur Gesellschaft beizutragen und ein Dach über dem Kopf zu haben und sich um seine Familie zu kümmern, ist nicht das, wonach wir streben."

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen