Hunderte Muslime protestieren mit Fastenbrechen am Trump Tower

AFP
NEW YORK, USA
Veröffentlicht 02.06.2017 15:04
AA

Mit einem Gebet und Fastenbrechen vor dem New Yorker Trump Tower haben dutzende Muslime gegen muslimfeindliche Äußerungen des US-Präsidenten protestiert. Etwa hundert Muslime verneigten sich am Donnerstagabend auf der Fifth Avenue zum Gebet. Aus Solidarität schlossen sich ihnen mindestens genauso viele Nicht-Muslime an.

Nach dem gemeinsamen Gebet teilten die Aktivisten Reis, Hähnchen und Pizza auf der Straße. Die gesamte Aktion fand unter strenger Beobachtung der Polizei statt - der Trump Tower ist Sitz der Trump Organization und Wohnort von Donald Trumps Frau Melania und seinem jüngsten Sohn Baron.

Die Teilnehmerin Maggie Glass sagte, sie sei gekommen, um "alle muslimischen Freunde und Nachbarn" zu unterstützen. "Ich will zeigen, dass alle Menschen vereint sind".

Muslime befinden sich derzeit im islamischen Fastenmonat Ramadan.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen