Türkischer Geschäftsinhaber spendet Pizzen und Süßspeisen an Obdachlose in Toronto

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 24.09.2018 14:46
Aktualisiert 24.09.2018 16:53
AA

Der türkische Restaurantinhaber Zeynel Arı spendet anlässlich des muslimischen Aschure-Feiertages Pizzen, türkische Lokma und Mokka an hilfsbedürftige Obdachlose in Toronto.

Seine Intention sei es, zum einen den Menschen eine Freude zu bereiten, und zum anderen ihnen einen Eindruck der reichen türkischen Kultur zu vermitteln.

Bereits zu Beginn dieses Jahres lud er für seine Wohltätigkeiten bekannte Ari in Tunceli hunderte Weisenkinder zum Pizzaessen ein. „Meiner Meinung nach sollten wir was für unsere Gemeinschaft tun. Ich versuche ein guter Mensch und Bürger zu sein", so der Wohltäter.

Ähnlich großzügig hatte er sich 2016 gezeigt, als er 200 Pizzen spendete, in der Hoffnung in Zukunft die Zahl weiter zu steigern.

Zeynel Arı erklärte, er habe seine Ziele als Geschäftsmann erreicht. Dies habe er vor allem seinen Mitmenschen zu verdanken.

Der Restaurantinhaber wanderte im Jahr 2000 aus Arbeitsgründen nach Kanada aus, um dort seine Pläne zu verwirklichen und lebt seitdem dort.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen