Mehr als 20 Tote bei Überschwemmungen in China

AFP
PEKING
Veröffentlicht 20.06.2016 15:17
(Chinatopix Via AP)
(Chinatopix Via AP)

Bei Überschwemmungen im Zentrum Chinas sind nach Medienberichten mindestens 22 Menschen ums Leben gekommen. 20 weitere wurden vermisst, wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Montag meldete. Demnach steckten acht Arbeiter in einem überfluteten Kohlebergwerk in der südwestlichen Provinz Guizhou fest. Fast 200.000 Menschen verloren seit Samstag ihr Obdach.

Die unmittelbaren wirtschaftlichen Verluste durch die ungewöhnlich starken Regenstürme bezifferte die Agentur unter Verweis auf das zuständige Ministerium mit knapp 2,7 Milliarden Yuan (rund 360 Millionen Euro). Auch für die kommenden Tage seien heftige Unwetter vorhergesagt.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen