Saudi-Arabien: Ausgabe von Führerscheinen an Frauen begonnen

AFP
RIAD
Veröffentlicht 05.06.2018 09:43
AP

Drei Wochen vor der offiziellen Aufhebung des Fahrverbots für Frauen in Saudi-Arabien haben die Behörden des Königreichs damit begonnen, Führerscheine auszugeben.

In einer am Montag von der amtlichen saudiarabischen Nachrichtenagentur SPA verbreiteten Erklärung hieß es, eine erste Gruppe von Frauen habe saudiarabische Führerscheine bekommen. Die Generaldirektion für Verkehr habe angefangen, die im Königreich anerkannten internationalen Führerscheine durch saudiarabische Fahrerlaubnisse zu ersetzen - und zwar vor der Aufhebung des Fahrverbots für Frauen am 24. Juni.

Saudi-Arabien ist das einzige Land der Welt, in dem Frauen das Steuern eines Autos verboten ist. Im September 2017 kündigte die Führung des erzkonservativen Königreichs allerdings an, das Fahrverbot für Frauen am 24. Juni aufzuheben.

Der saudiarabische Kronprinz Mohammed bin Salman hat Reformen eingeleitet, um Saudi-Arabien zukunftsfähig zu machen. Dazu zählt auch eine stärkere Beteiligung von Frauen am Wirtschaftsleben. Viele Aktivisten kritisieren die Reformen jedoch als kosmetisch.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen