Tuğçe Albayraks Mörder wird nach Serbien abgeschoben

DPA
WIESBADEN
Veröffentlicht
DPA

Nach dem gewaltsamen Tod der Studentin Tuğçe Albayrak vor zweieinhalb Jahren soll der verurteilte Täter heute nach Serbien abgeschoben worden.

Der 20-Jährige sitzt in Wiesbaden in Jugendhaft. Über den genauen Zeitpunkt der Abschiebung machen weder das zuständige Amtsgericht noch die Stadt Angaben. Sanel M. hatte Tuğçe auf dem Parkplatz eines Fast-Food-Restaurants in Offenbach so geschlagen, dass sie auf den Kopf fiel. Sie starb einige Tage später. Der junge Mann wurde zu drei Jahren Jugendhaft verurteilt.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen