Bremen: Zwei Polizeifahrzeuge in Brand gesetzt

AFP
BREMEN
Veröffentlicht 12.06.2017 16:22
Aktualisiert 12.06.2017 16:23
Mehrere Streifenwagen in Bielefeld wurden im Jahr 2015 von Unbekannten in Brand gesetzt. (Archivbild)

In Bremen haben Unbekannte in der Nacht zum Montag zwei Zivilwagen der Polizei angezündet. Die Autos standen auf einem umzäunten Gelände, wie die Beamten in der Hansestadt mitteilten. Die Feuerwehr habe die Flammen schnell gelöscht, der Schaden liege bei 10.000 Euro.

Es handelte sich um die Wagen einer gemeinsamen Ermittlungsgruppe der Polizei aus Bremen und aus dem niedersächsischen Oldenburg. Eine erste Spurenauswertung ergab demnach, dass es sich um Brandstiftung handelte. Ein politischer Tathintergrund werde geprüft, hieß es.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen