Studie: Ausländischer Name auf Wohnungsmarkt enormes Hindernis

DPA
BERLIN, Deutschland
Veröffentlicht 22.06.2017 12:33
Aktualisiert 22.06.2017 16:00
DPA

Menschen mit einem ausländischen Namen haben es laut einer großen Studie in Deutschland deutlich schwerer, eine Wohnung zu finden. «Besonders hart trifft es Wohnungssuchende mit türkischer oder arabischer Herkunft. In jedem vierten Fall, in dem ein Deutscher eine Einladung zu einer Besichtigung erhält, werden sie übergangen», berichteten Datenjournalisten des Bayerischen Rundfunks und des Nachrichtenmagazins «Der Spiegel». Die Autoren hatten 20 000 Anfragen mit erfundenen deutschen und nicht-deutschen Profilen an Anbieter in zehn großen Städten geschickt. Rund 8000 Antworten erhielten sie.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen