Video: DB-Beamte mit Brutalität gegen dunkelhäutigen Schwarzfahrer

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 28.06.2017 14:15
Aktualisiert 29.06.2017 10:18
DPA

In einer Gesellschaft, in der die Rechte von Minderheiten immer stärker gefährdet sind, haben es fremd aussehende Menschen im öffentlichen Leben nicht leicht, dies bekommen sie in vielen Situationen zu spüren. Im aktuellen Fall wurde ein dunkelhäutiger Fahrgast, der anscheinend kein Ticket vorzuweisen hatte, von den Sicherheitsbeamten der Deutschen Bahn aus der Münchener S-Bahn gezerrt und auf den Boden geworfen. Eine Zeugin hat den Tathergang gefilmt.

Ohne die zufällige Anwesenheit der Journalistin Natalija Miletic, wäre der Vorfall wahrscheinlich nicht in die Öffentlichkeit gekommen. Sie protestiert auf dem Video gegen die Sicherheitsleute während sie den unverhältnismäßigen Umgang der Beamten auf einem Video festhält, darin wird der junge Schwarzfahrer in den Schwitzkasten genommen und gewaltsam aus dem Zug geschmissen. Anschließend drücken sie seinen Kopf auf die Pflastersteine. Wieso der Fahrgast kein Ticket hatte bleibt völlig unklar. Den Beamten scheint das nicht zu interessieren.

Miletic spricht in den Aufnahmen auf Englisch, sie protestiert lautstark, fordert die Sicherheitsleute auf den Mann nicht so zu behandeln und wirft ihnen Rassismus vor.

Die Sicherheitsbeamten der Deutschen Bahn haben eigentlich kein Sonderrecht für den Gebrauch von Gewalt, die beispielsweise der Polizei zusteht. Die Aufnahmen zeigen deutlich die Unverhältnismäßigkeit, die dem Vorfall zugrunde liegt. Eine Konsequenz für die Beamten seitens der Justiz ist fraglich. Vielen drückt sich auch die Frage auf, ob die Sicherheitsleute bei einem europäisch aussehenden Schwarzfahrer den gleichen Umgang gepflegt hätten.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen