Abschied vom Altkanzler: Helmut Kohl wird beigesetzt

DPA
SPEYER
Veröffentlicht 01.07.2017 11:22
AP

Zwei Wochen nach seinem Tod wird der frühere Bundeskanzler Helmut Kohl heute in Speyer beigesetzt. Zuvor würdigen hochrangige Politiker und Staatsgäste bei einem europäischen Trauerakt in Straßburg seine Verdienste.

Reden werden dort neben Kanzlerin Angela Merkel (CDU) unter anderen EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew und der ehemalige US-Präsident Bill Clinton.

Vor Beginn der Zeremonie werden die Staats- und Regierungschefs Gelegenheit haben, sich persönlich von dem Verstorbenen zu verabschieden. Das Wachbataillon der Bundeswehr will den Sarg bedeckt mit einer Europaflagge aufbahren. Es ist das erste Mal, dass eines Politikers mit einem solchen europäischen Trauerakt gedacht wird.

Anschließend bringt ein Hubschrauber den Sarg zurück in Kohls Geburtsstadt Ludwigshafen. Nach der Landung wird der Sarg durch die Innenstadt gefahren. Die letzten Kilometer bis ins nahe Speyer . Im dortigen Dom ist die Totenmesse, zu der rund 1500 geladene Gäste erwartet werden. Nach einem militärischen Ehrenzeremoniell der Bundeswehr soll Kohl dann im Freundes- und Familienkreis beigesetzt werden.

Kohl ist am 16. Juni im Alter von 87 Jahren in Ludwigshafen gestorben. Zwischen 1982 und 1998 war er Bundeskanzler.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen