UETD-Sprecher Fatih Zingal hält Vortrag in Dortmund – mehr Teilnehmer als bei SPD-Spitze Schulz erwartet

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht
DPA

Der Politische Sprecher der „Union Europäisch-Türkischer Demokraten" (UETD) Fatih Zingal wird am kommenden Sonntag in Dortmund einen öffentlichen Vortrag halten. Die Veranstaltung läuft unter dem Titel „Deutsch-Türkische Beziehungen. Rückblick – Ausblick".

„Neben einer Analyse der Deutsch-Türkischen Beziehungen, insbesondere der jüngsten Vergangenheit, werden wir uns auch mit aktuellen politischen Themen sowie den anstehenden Bundestagswahlen beschäftigen." heißt es auf der Seite des Veranstalters.

Bisher haben 254 Personen einer Teilnahme zugesagt (Stand 25.8.2017). Wenn man die Zahl in Relation zur Zahl der Dortmunder mit türkischen Migrationshintergrund betrachtet, ist dies keine geringzuschätzende Zahl – sie zeigt auch das steigende politische Interesse der Deutschtürken. In Dortmund leben etwa 26.000 von ihnen.

Im Gegensatz dazu können die Wahlkampfauftritte mancher deutschen Parteien nicht immer zur Teilnahme motivieren. Am 6. September ist in Wuppertal ein Auftritt von Martin Schulz geplant, ein Ort mit Industrietradition und einer großen Arbeiterschaft. Dennoch beabsichtigen bisher nur etwa 108 Leute eine Teilnahme (Stand 25.8.17). Der Wählerschwund der SPD, so scheint es, macht sich nicht nur bei den Wahlprognosen bemerkbar.

Die Veranstaltung der UETD mit einem Vortrag von Fatih Zingal wird am Sonntag den 27.08. um 17:00 Uhr beginnen. Veranstaltungsort ist die Filmbühne zur Postkutsche, Schüruferstraße 330, 44287 Dortmund.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen