Großrazzia gegen Schleuser in Berlin und Brandenburg

AFP
BERLIN
Veröffentlicht
DPA

Ermittler in Berlin und Brandenburg sind am Dienstag mit einer Großrazzia gegen Schleuser vorgegangen. Die im Visier des Einsatzes stehende Bande soll Menschen aus Vietnam gegen Geld nach Deutschland gebracht haben, um Scheinehen und fingierte Vaterschaftsanerkennungen zu arrangieren, wie ein Sprecher der Bundespolizei in Berlin der Nachrichtenagentur AFP sagte. Drei Hauptverdächtige wurden demnach verhaftet.

Insgesamt 220 Beamte durchsuchten den Angaben zufolge 18 Objekte in Berlin und zwei weitere in Brandenburg. Bei den Festgenommenen handelte es sich demnach um zwei Vietnamesen im Alter von 35 und 57 Jahren sowie eine 26-jährige Deutsche.

Es sei umfangreiches Beweismaterial, darunter Datenträger und Handys, beschlagnahmt worden, sagte der Sprecher. Für die arrangierten Eheschließungen, deren Zahl noch ermittelt werde, seien teils hohe Beträge geflossen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen