Lufthansa streicht 46 Flüge wegen Problemen der Flugsicherung

REUTERS
DÜSSELDORF
Veröffentlicht 25.03.2019 12:42
Reuters

Wegen Softwareproblemen der Flugsicherung hat die Lufthansa am Montag 46 Flüge gestrichen. Davon betroffen seien 4500 Passagiere, sagte eine Konzernsprecherin. Ein Sprecher des Frankfurter Flughafenbetreibers Fraport erklärte, insgesamt seien 66 von 1400 Flüge ausgefallen.

Seit vergangener Woche ringen die Techniker der Flugsicherungszentrale in Langen mit Störungen beim elektronischen Kontrollstreifensystem. Die Deutsche Flugsicherung (DFS) teilte dazu mit, dass daher in den vergangenen Tagen die Kapazitäten um 25 Prozent reduziert worden seien. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag soll nun eine alternative Software in Betrieb genommen werden.

Die übrigen Kontrollzentralen in München, Bremen und Karlsruhe seien von der Störung nicht betroffen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen