Britischer Premierminister Cameron leitet seine letzte Kabinettssitzung

AFP
LONDON
Veröffentlicht 12.07.2016 15:24
dpa

Nach sechs Jahren als britischer Premierminister hat David Cameron am Dienstag seine letzte Kabinettssitzung geleitet. Während der Sitzung in London würdigte seine Nachfolgerin, die bisherige Innenministerin Theresa May, Camerons Arbeit. Teilnehmer beschrieben ihre Dankesrede als "emotional".

Später soll Cameron dem Parlament in einer Fragestunde ein letztes Mal Rede und Antwort stehen, bevor er bei Königin Elizabeth II. seinen Rücktritt einreicht. In der Downing Street Nummer zehn, der Residenz des Premierministers, begannen bereits Umzugshelfer mit ihrer Arbeit.

May war am Montag zu Camerons Nachfolgerin als Chefin der Tory-Partei ernannt worden, ihre Einsetzung als Regierungschefin wurde für Mittwoch angekündigt. Eigentlich hatte Camerons Nachfolgerin erst Anfang September nach einer Abstimmung der Parteimitglieder feststehen sollen. Am Montag zog aber Energie-Staatssekretärin Andrea Leadsom überraschend ihre Kandidatur zurück und machte damit May zur einzig verbleibenden Anwärterin.

Cameron hatte sich zum Rücktritt entschlossen, nachdem beim Brexit-Referendum am 23. Juni eine knappe Mehrheit der Briten für einen Austritt ihres Landes aus der EU gestimmt hatte. May soll nun die Austrittsverhandlungen führen. Aus der EU wurden bereits Forderungen an sie laut, nach ihrer Regierungsübernahme schnell klare Verhältnisse zu schaffen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen