Türkischer Taxifahrer erhält 710 Euro-Strafe für Reaktion auf PKK-Anhänger in Wien

DAILY SABAH MIT ANADOLU AGENTUR
ISTANBUL
Veröffentlicht 02.09.2016 14:01
Aktualisiert 02.09.2016 14:02
Protestierende PKK-Anhänger in Wien am 23. Juni 2016.
Protestierende PKK-Anhänger in Wien am 23. Juni 2016.

Die Wiener Polizei stellte eine 710 Euro-Strafe für einen türkischen Taxifahrer aus, der auf die PKK-Anhänger auf der Straße reagierte, die gegen die türkische Regierung protestierten.

Der türkische Taxifahrer, Bilal Adalı, erzählte der türkischen Nachrichten Agentur Anadolu (AA), was genau passiert ist. Zuvor teilte er Videos des Vorfalls in den Sozialen Medien und die Schreiben für seine Geldstrafe.

Er beschrieb, wie er mit einer Familie im Taxi, zum Stadtzentrum fuhr, wo er die Pro-PKK-Gruppe auf der Straße sah. Er erinnerte sich an einen von der PKK getöteten Soldaten in der südöstlichen Provinz Hakkari der Türkei und sagte den PKK-Sympathisanten „Ihr Scheiß Terroristen, ihr seid Terroristen".

Nach diesem Vorfall sagte er, dass fast zwanzig Polizeifahrzeuge sein Taxi anhielten und ihn zwangen sein Auto zu verlassen. Einer der Polizisten sagte: „Du kannst vergessen den Rest deines Lebens in Österreich zu verbringen." Laut Adalı sagte ein andere Polizist: „Ihr seid doch alle dasselbe, Pro-Erdoğans".

Außerdem erklärte die Polizei, dass er „einen tollen Brief" erhalten würde. Letzte Woche erhielt er den Brief, der zeigte, dass er 710 Euro Strafe bezahlen müsse.

Im Brief hieß es er habe acht Straftaten begangen, darunter soll er gesagt haben „Ihr Scheiß Kurden". Adalı bestreitet diese Behauptung und sagt, dass er „Scheiß Terroristen" gesagt habe.

Unter den anderen Straftaten ist auch, dass er den Verkehr aufgehalten haben solle, doch bestreitet er dies ebenfalls, und erklärte, dass die 20 Polizeifahrzeuge den Verkehr zum Stopp zwangen.

Schließlich sagte er, dass die Geldstrafe ungerecht sei, und dass er bald durch seinen Anwalt einen formellen Einspruch erheben werde.

Binali Adalı wurde in Österreich geboren und arbeitet seit 1988 als Taxifahrer in Wien.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen