Auto mit Gasflaschen in Paris: 3 Personen festgenommen

DPA
PARIS
Veröffentlicht 09.09.2016 14:55
AFP

Nach der Festnahme von drei radikalisierten Frauen will der Pariser Anti-Terror-Staatsanwalt François Molins am Nachmittag die Medien informieren. Das kündigte die Staatsanwaltschaft an, die sich bisher zu dem Fall eines abgestellten Autos mit Gasflaschen in der Pariser Innenstadt nicht geäußert hatte.

Polizisten des Inlandsgeheimdienstes DGSI hatten in der Nacht die drei Frauen rund 25 Kilometer südlich von Paris festgenommen. Eine von ihnen wurde nach offiziellen Angaben verletzt, als Polizisten nach einem Messerangriff das Feuer eröffneten. Ein Polizist erlitt eine Verletzung an der Schulter. Das hatte Innenminister Bernard Cazeneuve gesagt.

Laut Medieninformationen ist die verletzte Frau 19 Jahre alt und eine der Töchter des Autobesitzers. Die Nachrichtenagentur AFP berichtete mit Hinweis auf Ermittlerkreise, die Frau habe Verbindungen zur Terrororganisation Daesh.


Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen