Mafia-Boss Riina könnte bald Gefängnis verlassen

DPA
ROM, Italien
Veröffentlicht 06.06.2017 17:43
DPA

Italiens einst meist gefürchteter Mafia-Boss könnte das Gefängnis unter Umständen wegen seines schlechten Gesundheitszustands bald verlassen. Salvatore «Toto» Riina, der ehemalige Anführer der sizilianischen Cosa Nostra, habe wie jeder Häftling das «Recht auf einen Tod in Würde», urteilte das oberste italienische Gericht laut italienischer Nachrichtenagenturen. Der 86 Jahre alte Riina hatte den Spitznamen «Das Biest» und steckte in den 80er und 90er Jahren hinter vielen der bekanntesten Mafiamorde. Er wurde 1993 gefasst.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen