Paris: Nach Protesten 109 Menschen festgenommen

DAILY SABAH MIT AFP
PARIS
Veröffentlicht 02.05.2018 12:31
Aktualisiert 02.05.2018 18:44
Reuters

Bei den Kundgebungen zum 1. Mai ist die Pariser Polizei massiver Härte gegen die Demonstranten vorgegangen. Dabei wurden 109 Menschen in Gewahrsam genommen. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Am Abend des Maifeiertags war es in der französischen Hauptstadt nach Angaben der Behörden bei einer Kundgebung von mehr als tausend vermummten Demonstranten zu schweren Ausschreitungen gekommen.

Die Polizei setzte Wasserwerfer und Tränengas ein, um sie auseinanderzutreiben. Bei drei der Festgenommenen wurden nach Polizeiangaben illegale Waffen entdeckt.

An den Mai-Demonstrationen der Gewerkschaften hatten sich zuvor zehntausende Menschen beteiligt. Dabei blieb es weitgehend friedlich. Die Kundgebungen fanden vor dem Hintergrund einer Streikwelle im Öffentlichen Dienst statt.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen