Generalstreik in Griechenland legt öffentlichen Verkehr lahm

MIT AGENTUREN
ATHEN
Veröffentlicht 30.05.2018 13:16
AFP

In Griechenland legen ein Generalstreik und Demonstrationen gegen den Sparkurs am Mittwoch teilweise das öffentliche Leben lahm.

Beeinträchtigungen werden vor allem im Schiffs- und Flugverkehr erwartet.

Unter dem Motto "Das reicht, beendet die Opfer der Arbeiter" protestieren die Gewerkschaften vor allem gegen geplante weitere Rentenkürzungen und Steuererhöhungen in den kommenden beiden Jahren.

Aufgerufen zu den Arbeitsniederlegungen haben die größten Gewerkschaftsverbände des privaten und staatlichen Bereichs, GSEE und ADEDY. Die Fluglotsen werden bis zum Mittag im Ausstand sein. Die Züge sollen für 24 Stunden bestreikt werden.

Das hochverschuldete Griechenland hatte sich kürzlich mit der EU auf ein weiteres Reformpaket im Gegenzug zu Hilfen aus dem Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) verständigt.

Griechenland musste seit 2010 mehrfach vor dem Staatsbankrott gerettet werden.

Nach harten Reformen ist das Land seit dem vergangenen Jahr wieder auf Wachstumskurs. 2017 wies Athen zudem zum zweiten Mal in Folge einen Haushaltsüberschuss aus. Der Schuldenberg ist jedoch enorm.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen