Ukraine feiert Unabhängigkeitstag mit großer Militärparade

MIT AGENTUREN
KIEW
Veröffentlicht
Reuters

Mit der bislang größten Militärparade seit dem Ende der Sowjetunion hat die Ukraine am Freitag den 27. Jahrestag ihrer Unabhängigkeit gefeiert.

Rund 4500 Soldaten marschierten durch die Hauptstadt Kiew, rund 250 Stück militärisches Gerät wie Raktenwerfer wurden vorgeführt. Armeehubschrauber und Kampfjets überflogen die Parade.

"Wir brechen alle Verbindungen zum Russischen Imperium und der UdSSR ab und machen die Unabhängigkeit unumkehrbar", sagte Präsident Petro Poroschenko in Kiew, während Kampflugzeuge über das Stadtzentrum flogen und Panzer auffuhren.

Poroschenko betonte in seiner Ansprache die Bedeutung seines Landes für die Europäische Union: Ohne die territoriale Integrität der Ukraine "wären alle Grenzen in Mittel- und Osteuropa unsicher", warnte er. "Russlands Krieg gegen die Ukraine" sei Teil eines russischen Plans, "die EU und die Nato zu ruinieren".

Im Osten der Ukraine herrscht seit April 2014 ein militärischer Konflikt zwischen ukrainischen Regierungstruppen und prorussischen Separatisten. Dabei wurden bislang mehr als 10.000 Menschen getötet. Die ukrainische Regierung, die EU und die USA werfen Russland vor, die Separatisten militärisch zu unterstützen. Moskau weist die Vorwürfe zurück.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen