Moody's stuft Kreditwürdigkeit der Türkei herab – Ausblick hingegen stabil

DAILY SABAH MIT AGENTUREN
ISTANBUL
Veröffentlicht
Moody's stuft Kreditwürdigkeit der Türkei herab – Ausblick hingegen stabil

Die Ratingagentur Moody's hat ihre Note für die Kreditwürdigkeit der Türkei um eine Stufe gesenkt. Die langfristigen Verbindlichkeiten würden jetzt nur noch mit „Ba2" bewertet nach zuvor „Ba1", teilten die Bonitätswächter am Mittwoch mit.

Moody's begründete die Herabstufung mit der andauernden „politischen Unsicherheit", dem hohen Leistungsbilanzdefizit und den steigenden Staatsschulden sowie Verzögerungen bei Wirtschaftsreformen.

Der Ausblick wurde dagegen auf „stabil" von zuvor „negativ" angehoben, so dass keine weitere unmittelbare Herabstufung droht. Als Grund dafür wurde die wirtschaftliche und fiskalische Stärke des Landes genannt. Diese basiere hauptsächlich auf der großen und dynamischen Wirtschaft der Türkei , so Moody's.

Das Rating der Türkei würde nach oben korrigiert, wenn es eine strukturelle Reduzierung der Anfälligkeiten gebe – beispielsweise dann, wenn das Leistungsbilanzdefizit des Landes erheblich und nachhaltig verringert würde.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen