US-Dollar fällt kurzzeitig um mehr als 3 Prozent gegenüber der türkischen Lira

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht
IHA

Der US-Dollar ist am Dienstagmorgen gegenüber der Türkischen Lira kurzzeitig um mehr als 3 Prozent von 6,88 Lira auf 6,45 Lira gefallen.

Der Wertverlust des Dollar gegenüber der Lira kam einen Tag nachdem die türkische Zentralbank den Geldinstituten des Landes eine ausreichende Liquditätsversorgung zugesagt hatte.

Sie werde den Markt und die Preisbildung genau beobachten und alle notwendigen Schritte ergreifen, um die Finanzstabilität zu sichern.

Die Mindestreservesätze der türkischen Lira wurden laut der Zentralbank in allen Laufzeitklassen um 250 Basispunkte reduziert.

Bei den Fremdwährungsverbindlichkeiten wurden die Mindestreservesätze in den 1- bis 3- jährigen Folgeperioden um 400 Basispunkte reduziert.

Zusätzlich zum US-Dollar könnte der Euro zur Absicherung von Lira-Reserven genutzt werden. Mit allen ihren aktuellen Entscheidungen würden dem Finanzmarkt rund zehn Milliarden Lira, sechs Milliarden Dollar und drei Milliarden Dollar an Goldguthaben als Liquidität zugeführt.

Finanzminister Albayrak und Außenminister Çavuşoğlu hatten am Montag davor gewarnt, spekulativen Wirtschaftsberichten Glauben zu schenken.

Präsident Recep Tayyip Erdoğan erklärte voller Zuversicht, dass die wirtschaftliche Dynamik der Türkei solide, stark und intakt sei – und weiterhin intakt bleiben werde.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen