Deutsche Bank und Commerzbank starten Gespräche über Fusion

AFP
FRANKFURT/MAIN
Veröffentlicht 17.03.2019 15:56
AP

Die beiden größten deutschen Privatbanken, Deutsche Bank und Commerzbank, nehmen Gespräche über eine mögliche Fusion auf.

Die Banken verständigten sich am Sonntag darauf, "ergebnisoffene Gespräche über einen eventuellen Zusammenschluss aufzunehmen", wie es in einer Mitteilung hieß. Über einen Zusammenschluss der beiden Frankfurter Geldhäuser wurde seit Monaten spekuliert.

Die Vorstände beider Geldhäuser hatten schon seit geraumer Zeit im kleinen Kreis beraten, ob die beiden Geldhäuser zusammenpassen könnten.

Finanzminister Olaf Scholz (SPD) hatte beklagt, hiesige Banken hätten nicht mehr die "Größenordnung und die Globalität", die notwendig sei, um Unternehmen bei ihren Geschäften weltweit zu begleiten. Die Gewerkschaften warnten dagegen, ein Zusammenschluss gehe mit massivem Stellenabbau einher.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen