Mircea Lucescu wird neuer Trainer der türkischen Fußball-Nationalmannschaft

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 03.08.2017 14:16
IHA

Die „Türkische Fußball Föderation" (TFF) hat den Rumänen Mircea Luescu zum neuen Mannschaftstrainer gewählt.

Nachdem Şenol Güneş und Abdullah Avcı den Posten als Mannschaftstrainer der türkischen Nationalmannschaft nicht annehmen wollten und abgesagt hatten, richteten sich alle Augen auf Lucescu, dem ehemalige Coach der rumänischen Nationalmannschaft.

Die TFF gab an, dass er den Vertrag am Freitag in Istanbul unterschreiben wird. Lucescu, der voraussichtlich einen zweijährigen Vertrag mit einjähriger Option auf Verlängerung unterzeichnen wird, hat zuvor schon die türkischen Vereine Galatasaray und Beşiktaş trainiert.

Er wird damit den Posten von Fatih Terim einnehmen, der am 26. Juli zurücktrat.

Im Jahr 2000 konnte Lucescu mit Galatasaray den UEFA-Supercup gewinnen, nachdem sich die Mannschaft gegen Real Madrid durchsetzen konnte. Unter Lucescu spielte Galatasaray spielte in der UEFA Champions League Saison 2000/01 im Viertelfinale der UEFA Champions League verloren dann gegen Real Madrid und schied aus.

2002 unterschrieb er einen Vertrag mit den Konkurrenten Beşiktaş. Obwohl die Saison gut begann, entschied er sich nach einer schlechten zweiten Saisonhälfte, das Team und die Türkei zu verlassen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen