Merkel respektiert Özils Rücktrittsentscheidung

DAILY SABAH MIT REUTERS
ISTANBUL
Veröffentlicht
AP

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich dafür ausgesprochen, die Rücktrittsentscheidung von Nationalspieler Mesut Özil zu respektieren. Die Bundeskanzlerin schätze Özil als einen "tollen Fußballspieler", der viel für die Nationalmannschaft geleistet habe, sagte Vize-Regierungssprecherin Ulrike Demmer am Montag in Berlin. Der Sport erbringe eine große Integrationsleistung in Deutschland. Eine Bewertung des Rückzugs Özils überlasse die Bundesregierung dem Deutschen Fußball-Bund.

Nach den zahlreichen Anfeindungen wegen seinem Treffen mit dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdoğan hat Özil am Sonntag seinen Rückzug aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft verkündet. "Schweren Herzens" habe er sich zum Ausscheiden aus der Nationalmannschaft entschlossen, teilte er mit. Er machte insbesondere DFB-Chef Reinhard Grindel für seinen Schritt verantwortlich und prangerte einen weit verbreiteten Rassismus gegen ihn als Deutschtürken an.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen