Der Sadaqa-Stein: Ein Zeichen für Würde und Barmherzigkeit

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 10.06.2016 15:53
Aktualisiert 13.06.2016 13:30
Der Sadaqa-Stein: Ein Zeichen für Würde und Barmherzigkeit

Der Almosen-Stein, bekannt als „Sadaqa-Stein", wurde im osmanischen Reich hauptsächlich neben Moscheen, Derwisch-Klöstern oder an Stiftungen aufgestellt. Dieser hatte gelegentlich einen Durchmesser von 20 bis 40 Zentimeter und war etwa 1,5 Meter groß. Auf der oberen Seite befand sich eine Aushöhlung, in der man Kleingeld reinwerfen konnte.

Wohlhabende Menschen hatten die Möglichkeit, Almosen in den Sadaqa-Stein reinzulegen, damit sich Bedürftige den für sich erforderlichen Betrag rausnehmen konnten.

Eines der Exemplare des Sadaqa-Steins kann auf der Halbinsel Gallipoli, im Dorf Bigali des Kreises Eceabat/Çanakkale, betrachtet werden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen