Istanbuler Polizei verhaftet 18 Daesh-Verdächtige

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 11.06.2017 14:27
Aktualisiert 12.06.2017 15:47
DHA

In Istanbul verhaftete die Polizei am Sonntag mindestens 18 Daesh-Verdächtige in zeitgleichen Anti-Terror-Operationen in elf verschiedenen Bezirken.

Anti-Terror-Einheiten führten Razzien in 19 verschiedenen Adressen durch. Unter den beschlagnahmten Gegenständen sollen sich Waffen, Sprengstoffe und Dokumente befinden.

Die Verdächtigen wurden nach der Festnahme zum Verhör in ein Istanbuler Polizeirevier gebracht.

Die Verdächtigen hatten zuvor für die terroristische Organisation in Syrien gekämpft und sollen auch in Istanbul für Daesh aktiv gewesen sein.

Die Terrororganisation Daesh, die auch im kriegszerrissenen Syrien mitwirkt, wird von der Türkei bekämpft. Über 5.000 Daesh-Verdächtige wurden verhaftet und über 3.290 ausländische Terroristen abgeschoben, jene stammen aus 95 verschiedenen Ländern. Die Türkei verweigerte zudem die Einreise für mehr als 38.269 Personen, die mit Daesh in Verbindung gebracht werden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen