16 PKK-Terroristen getötet - ein hochrangiger Funktionär festgenommen

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht
16 PKK-Terroristen getötet - ein hochrangiger Funktionär festgenommen

Bei den laufenden Anti-Terror-Einsätzen seien vergangene Woche insgesamt 16 PKK-Terroristen getötet und 22 weitere festgenommen worden, darunter auch ein hochrangiges Mitglied, so die schriftliche Erklärung des Innenministeriums am Montag.

Laut der Erklärung wurde einer der festgenommenen Terroristen als Musa Koçali Bala identifiziert. Dieser sei ein hochrangiger Funktionär der PKK.

Zahlreiche Waffen, zwei Raketenwerfer, 21 Kalaschnikows, 632 Kilogramm Sprengstoff, 41 Handgranaten sowie 14.031 Einheiten Munition konnten während den Operationen gegen die Terrororganisation PKK beschlagnahmt werden, während 45 selbstgebaute Sprengsätze vor Ort zerstört wurden.

Zudem wurden laut Bericht zwischen dem 23. September und 12. November etwa 146 Verstecke, 12 Höhlen und drei Lager zerstört.

Die PKK wurde 1978 gegründet und kämpfte bis Anfang der 2000er Jahre gegen die türkische Regierung für ein unabhängiges Kurdistan. Mit der Zeit änderten sie ihr Ziel und streben nun nach Autonomie in den hauptsächlich kurdischen Gebieten. Die PKK wird in der Türkei, den Vereinigten Staaten und der EU als Terrororganisation angesehen. Sie nahmen ihren bewaffneten Kampf, nach dem Waffenstillstand Ende Juli 2015, wieder auf.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen