43 PKK-Verdächtige bei Istanbuler Razzia festgenommen

ANADOLU AGENTUR
ISTANBUL
Veröffentlicht
DHA Archivbild

Insgesamt 43 Verdächtige im Zusammenhang mit Ermittlungen gegen die Terrororganisation PKK sind bei Razzien in Istanbul festgenommen. Dies gab ein Polizeibeamter, der namentlich nicht genannt werden wollte, am Mittwoch bekannt.

Die Anti-Terror-Einheiten der Istanbuler Polizei führten die Razzien in sieben verschiedenen Bezirken durch. Dabei sollen auch zahlreiche Server und digitale Ordner sowie Dokumente konfisziert worden sein.

Die PKK wird von der Türkei, den USA und der EU als Terrororganisation eingestuft. Sie setzte ihren 30-jährigen bewaffneten Kampf gegen den türkischen Staat im Juli 2015 fort. Seitdem starben mehr als 800 Mitglieder der Sicherheitskräfte und über 300 Zivilisten.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen