Türkische Schauspiellegende Münir Özkul mit 93 Jahren verstorben

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht
Türkische Schauspiellegende Münir Özkul mit 93 Jahren verstorben

Der türkische Schauspieler Münir Özkul, der unter anderem durch seine Rolle als Mahmut Hodscha in der Filmreihe „Hababam Sınıfı" Bekanntheit erlangte, ist am Freitag im Alter von 93 in Istanbul verstorben – er litt an fortgeschrittener Demenz.

Die künstlerische Karriere von Özkul begann in einem Theater in Bakırköy, später spielte er einige Rollen im Stadttheater in Istanbul sowie im Staatstheater von Ankara.

1950 bekam er seine erste Rolle in einem Kinofilm (Üçüncü Selim'ın Gözdesi). In den 1970ern spielte er in vielen Filmen vom verstorbenen türkischen Filmproduzenten und Regisseur Ertem Eğilmez – er spielte in Filmen wie Hababam Sınıfı, Mavi Boncuk und Banker Bilo verschiedene Charaktere. In vielen dieser Filme teilte er sich die Leinwand mit der ebenfalls verstorbenen Schauspielerin Adile Naşit.

Im Jahr 1998 wurde Özkul von Süleyman Demirel, dem damaligen Staatspräsidenten der Türkei sowie dem Kulturministerium der Titel „Devlet Sanatçısı" (Staatskünstler) zugesprochen. Dieser Titel wird Darstellern verliehen, die durch besondere künstlerische Leistungen die türkische Kultur in der Moderne mitgeprägt haben.

Der seit langen Jahren im Krankenbett liegende legendäre Schauspieler gehörte zweifellos zu den bekanntesten und beliebtesten Stars der Türkei. Er litt unter anderem an Demenz im fortgeschrittenen Status.

Özkul hat in über 400 Filmen gespielt - oft auch in der Hauptrolle.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen