Schauspieler Gérard Depardieu möchte türkische Staatsbürgerschaft

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 18.09.2018 13:00
Archivbild

Der französische Schauspieler und Weltstar Gérard Depardieu hat den Wunsch geäußert, die türkische Staatsbürgerschaft annehmen zu wollen.

Im Interview mit der Zeitung „Aydınlık" in Nordkorea, das in der Montagsausgabe veröffentlicht wurde, sagte Depardieu, dass er im Oktober die Türkei besuchen und dort Präsident Recep Tayyip Erdoğan treffen werde.

Depardieu war zuletzt 2016 bei den Filmfestspielen in Antalya zu Gast in der Türkei. Aktuell befindet er sich im Rahmen einer Freundschaftsinitiative zwischen Franzosen und Nordkoreanern in Pjöngjang, wo er an den Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag der Staatsgründung teilnimmt.

Es wird erwartet, dass sich Depardieu dort demnächst mit dem nordkoreanischen Staatschef Kim Jong Un treffen wird.

Der französische Schauspieler hatte die russische Staatsbürgerschaft angenommen und dafür seine französische aufgegeben. Als Grund nannte er unter anderem das neue Vermögenssteuergesetz.

Der 69-Jährige besitzt neben der russischen Staatsbürgerschaft auch den algerischen Pass.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen