Türkei kehrt wohl doch nicht zum „Eurovision Song Contest“ zurück

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht
Sertap Erener gewann mit ihrem Song „Everyway That I Can“ den „Eurovision Song Contest“ im Jahr 2003. (AP)

Die türkische Regierung setzte am Montag den Gerüchten, dass eine Teilnahme am „Eurovision Song Contest" geplant sei einen Schlussstrich. Diese würden nicht der Wahrheit entsprechen.

Bei einem Treffen mit Journalisten und Fernsehsendern im Veranstaltungszentrum der „Türkischen Hörfunk- und Fernsehanstalt" (TRT) in Ankara, sagte der stellvertretende Ministerpräsident Bekir Bozdağ, dass die Türkei derzeit eine Teilnahme an dem europäischen Songwettbewerb nicht plane.

Die Türkei zog sich 2013 von der Eurovision zurück, nachdem das Wahlsystem zuvor geändert wurde. Seitdem hat die Türkei an dem Gesangswettbewerb nicht teilgenommen.

In den vergangenen Tagen verbreiteten sich Gerüchte über eine erneute Teilnahme der Türkei. Angeblich würde die türkische Rockband Manga das Land vertreten. Auch die Gruppe hatte auf Twitter eine mögliche Teilnahme signalisiert.

Auch die ehemalige Teilnehmerin Hadise zeigte ihre Bereitschaft an der Teilnahme und bekräftigte ihren Willen, die Türkei auf der europäischen Bühne vertreten zu wollen.

Die Türkei war das erste Mal 1975 bei der Eurovision vertreten, 2003 konnte mit Sertap Erener zum ersten Mal eine türkische Vertreterin den Songwettbewerb gewinnen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen