4 Verletzte durch israelische Attacken auf dem Gazastreifen

DAILY SABAH MIT AFP
ISTANBUL
Veröffentlicht 05.05.2016 15:15
Aktualisiert 10.05.2016 15:19
AFP

Israelische Luftangriffe trafen in der Nacht vier Ziele im Gazastreifen und verletzten dabei vier Personen, drei von ihnen Kinder, berichteten Mediziner und Sicherheitskräfte am Donnerstag, inmitten der gespannten Lage an der Grenze.

Es ist das größte Aufflammen der Auseinandersetzungen seit Monaten und wirft Bedenken für den Waffenstillstand zwischen Israel und der Hamas auf. Der Waffenstillstand wurde im Sommer 2014 nach schweren Auseinandersetzungen eingeführt.

Die israelische Armee sagte, dass ihr Hauptziel die mutmaßlichen Tunnel seien, die aus Gaza führen. Die Zerstörung dieser Tunnel waren im Konflikt 2014 einer der wichtigsten Errungenschaften, laut der israelischen Armee.

Sie erwähnten keine Opfer, aber die medizinischen Quellen im Gazastreifen sagten, dass der Angriff auf den Bezirk Al-Zeitoun vier Mitglieder derselben Familie verletzt hat – drei Kinder und einen 65-jährigen Mann.

Der Angriff traf eine Garage, und sein Besitzer Hassan Hasaneen sagte der AFP, dass die Fahrzeuge, die Feuer fingen, nicht von den Sicherheitskräften, sondern nur für Umbauarbeiten genutzt wurden.

Der Gazastreifen wurde von drei Konflikten zwischen Israel, der Hamas und anderen palästinischen Fraktionen seit 2008 erschüttert. Der Wiederaufbau ist äußerst langsam, da die israelische Blockade alle Einführungen von Materialien verhindert, die angeblich für militärische Zwecke genutzt werden könnten.

Am Mittwoch sagte die Armee, dass sie fünf von der Hamas geführten Standorte im Süden des Gebiets getroffen haben. Diese Attacken waren eine Reaktion auf die Raketen, die angeblich von der Hamas abgefeuert wurden.

Diese Angriffe trafen den verfallenen internationalen Flughafen im Gazastreifen in der Nähe der südlichen Stadt Rafah, sagte das Innenministerium des Gazastreifens.

Keiner bekannte sich zu den Raketenabschüssen auf Israel.

Doch warnen die Hamas und der Islamische Jihad Israel vor einer Eskalation.

Der bewaffnete Flügel der Hamas, die Ezzedine al-Qassam Brigaden sagte, dass sie bereit sind, auf israelische Angriffe zu reagieren.

„Wir werden nicht diese Aggressionen zulassen, der Feind sollte keinen Grund dafür suchen und sollte den Streifen sofort verlassen", sagte die Gruppe.

Der UN-Sonderkoordinator für den Nahost-Friedensprozess, Nickolay Mladenov, sagte am Mittwoch, dass er „besorgt" über die erneuten Auseinandersetzungen an der Grenze des Gazastreifens sei.

„Es ist entscheidend, dass der Frieden gewahrt wird, um die Sicherheit der Palästinenser und der Israelis zu gewährleisten", sagte er.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen