Syrisches Regime: 72 Stunden Waffenruhe im ganzen Land

DAILY SABAH MIT AGENTUREN
ISTANBUL
Veröffentlicht 06.07.2016 13:28
Aktualisiert 07.07.2016 11:32
AP

Die syrischen Regimetruppen führten einen einseitigen Waffenstillstand für 72 Stunden ein. Dieses soll um 13:00 Ortszeit landesweit beginnen und den dreitägigen Bayram (Ramadan-Fest) lang in Kraft sein, erklärte eine militärische Quelle der Reuters.

Das militärische Oberkommando sagte in einer Erklärung: „Ein Regime der Ruhe wird für 72 Stunden in der ganzen Syrischen Arabischen Republik herrschen. Sie beginnt um 13:00 Uhr am 6. Juli und wird um 24:00 Uhr am 8. Juli enden." Diese Erklärung fällt auf die Tage des Bayrams, dem Fest zum Ende des heiligen Monats Ramadan.

Die USA und Russland vermittelten einen landesweiten Waffenstillstand im Februar, der für eine kurze Zeit anhielt, aber unter dem Druck der lokalen Kämpfe und dem gescheiterten politischen Prozess, um die Gewalt zu beenden, einbrach.

Als ein seltener öffentlicher Aufritt außerhalb der Hauptstadt trat Baschar Assad am Mittwoch zum Eid al-Fitr Gebet in einer Moschee in der dritten Stadt Homs an.

Große Teile von Homs waren einst unter der Kontrolle der Oppositionsgruppen, doch seit Mai 2014 halten sie nur ein Viertel am Stadtrand.

Die Al-Safa Moschee, wo Assad sich den Muslimen anschloss, liegt in Akrama, eine 'loyale' Nachbarschaft, die wiederholt von der Daesh und der rivalisierenden Al-Qaida angegriffen wurden.

Der staatliche TV-Sender zeigte den Präsidenten in der Gemeinde mit dem Minister für islamische Stiftungen Mohammad Abdel-Sattar Sayyed und den obstersten muslimischen Geistlichen Ahmad Badredine Hassoun.

Seit dem Beginn des Bürgerkriegs 2011 hat Assad nur selten öffentliche Aufritte gemacht und fast alle fanden in Damaskus statt.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen