YPG-Terroristen wollen Offensive auf Rakka binnen Tagen starten

REUTERS
BEIRUT, Libanon
Veröffentlicht 03.06.2017 15:54
Aktualisiert 03.06.2017 16:04
AFP

Die Offensive auf die syrische Daesh-Hochburg Rakka soll nach Angaben der Terrormiliz YPG in den kommenden Tagen beginnen. "Die Truppen haben die Außenbezirke der Stadt erreicht, und die Hauptoperation wird in den nächsten Tagen starten", sagte der Sprecher der Miliz, Nuri Mahmud, der Nachrichtenagentur Reuters am Samstag am Telefon. Hinter der Offensive stehen die Syrischen Demokratischen Streitkräfte (SDF), die neben arabischen Milizen, auch Terrororganisationen beherbergen und von den USA und der Anti-Daesh-Koalition unterstützt werden. Rakka gilt als Hauptstadt von Daesh in Syrien.

Die syrische Armee erklärte unterdessen, sie habe gebirgiges Territorium östlich der Straße von Damaskus nach Aleppo von Daesh zurückerobert. Außerdem hätten die Regierungstruppen 22 Dörfer und Gehöfte nahe Maskaneh eingenommen, der letzten größeren Stadt in der Hand des IS in der Provinz Aleppo. Sollte Maskaneh fallen, könnten die von Russland unterstützten syrischen Truppen bis an die Grenze der Provinz Rakka vorstoßen, die großteils unter Kontrolle der von den USA unterstützten Gruppen ist, die gegen den Daesh und gegen die syrische Regierung kämpfen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen