Israelische Soldaten töten zwei Palästinenser in Gaza

DAILY SABAH MIT AFP
ISTANBUL
Veröffentlicht 27.05.2018 14:44
Aktualisiert 28.05.2018 15:45
EPA

Bei einem Angriff israelischer Soldaten an der Grenze zum Gazastreifen sind am Sonntag zwei Palästinenser getötet worden. Wie das Gesundheitsministerium in Gaza mitteilte, wurde ein Ort östlich von Rafah im Süden der Palästinenserenklave von einem israelischen Panzer beschossen. Dabei seien ein 25-jähriger und ein 28-jähriger Palästinenser getötet worden. Eine Person sei schwer verletzt worden, so ein palästinensischer Regierungssprecher.

Am Samstagabend hatte die israelische Luftwaffe zudem Stellungen der Hamas im Gazastreifen bombardiert. Berichte über Tote oder Verletzte gab es zunächst nicht. Es habe sich um eine Vergeltungsmaßnahme für verbotene Grenzübertritte von Palästinensern aus dem Gazastreifen nach Israel gehandelt, erklärte das israelische Militär.

Seit rund zwei Monaten protestieren Palästinenser an der Grenze zu Israel. Seit Beginn der Proteste tötete die israelische Armee mindestens 118 Palästinenser.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen