Israelische Luftwaffe wirft 25 Bomben über Gazastreifen ab

DAILY SABAH MIT AFP
ISTANBUL
Veröffentlicht 20.06.2018 13:03
Aktualisiert 20.06.2018 13:05
AA

Die israelische Armee hat nach eigenen Angaben rund 25 Orte in dem Palästinensergebiet bombardiert. Dies sei angeblich als Reaktion auf Provokationen aus dem Gazastreifen erfolgt, teilte die Armee am Mittwochmorgen mit.

Die Lage im und am Gazastreifen hatte sich zuletzt wieder verschärft. Seit Ende März protestieren immer wieder Palästinenser an der Grenze zwischen dem Gazastreifen und Israel. Dabei werden sie jedoch regelmäßig Ziel von israelischen Aggressionen.

Seit Beginn der Proteste tötete die israelische Armee mindestens 131 Palästinenser mit scharfer Munition - darunter auch Kinder, Behinderte und Sanitäter. Überdies flog die israelische Luftwaffe mehrfach Angriffe auf Wohnsiedlungen im Gazastreifen.

International wird die Lage mit Sorge betrachtet. Der UN-Sondergesandte für den Nahen Osten, Nikolai Mladenow, warnte jüngst vor einem neuen Gazakrieg. Dennoch gehen die israelischen Massaker auf palästinensischem Boden weiter.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen