Syrische Regimetruppen hissen Flagge in Golanhöhen

DAILY SABAH MIT REUTERS
ISTANBUL
Veröffentlicht 27.07.2018 11:09
Aktualisiert 27.07.2018 11:27
AFP

Pro-Assad-Einheiten haben nahe der Grenze zu den von Israel besetzten Golanhöhen die syrische Regimeflagge gehisst.

Wie ein Reuters-Fotograf am Donnerstag beobachtete, stellten Uniformierte in der Ortschaft Kuneitra zudem die Fahne der herrschenden Baath-Partei von Machthaber Baschar al-Assad auf. Waffen waren zunächst nicht zu sehen.

Die Regimetruppen hatten das strategisch wichtige Gebiet, das auch an Jordanien grenzt, nach der Kapitulation von Oppositionellen übernommen. Bei ihrem Vormarsch wurden sie von der russischen Luftwaffe unterstützt. In der vergangenen Woche rückten die Einheiten in Richtung der entmilitarisierten Zone vor, die syrisches Territorium von dem Gebiet unter israelischer Verwaltung trennt.

Die israelische Regierung ist gegen ein Erstarken Iran-naher Kräfte, da sie den Iran als machtpolitischen Konkurrenten in der Region ansieht. Israel versucht daher den Iran auf internationaler Bühne diplomatisch und wirtschaftlich zu schwächen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen