Mutmaßlicher Daesh-Attentäter im Südosten der Türkei festgenommen

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 27.05.2016 12:37

Die türkischen Sicherheitskräfte nahmen am Donnerstag bei einer Anti-Terror-Operation im Bezirk Akçakale in der südöstlichen Provinz Şanlıurfa einen Daesh-Terroristen fest.

Berichten zufolge soll der Verdächtige K. A., der von der Şanlıurfa Provinz-Gendarmerie festgenommen wurde, ein Selbstmordattentat in Istanbul geplant haben. Der Verdächtige soll dem Gericht übergeben werden, nachdem der erste Prozess in der Gendarmerie-Station abgeschlossen wird.

Ermittlungen zu diesem Fall werden im Bezirk weitergeführt.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen