Anschlag in Mardin: Mindestens 4 Tote

ISTANBUL
Veröffentlicht 08.06.2016 15:54
Aktualisiert 09.06.2016 15:15
Anschlag in Mardin: Mindestens 4 Tote

Einen Tag nach einem tödlichen Bombenanschlag in Istanbul sind bei einem erneuten Sprengstoffattentat in der türkischen Stadt Midyat nahe der Grenze zu Syrien zwei weitere Menschen ums Leben gekommen. Die beiden Polizisten seien bei der Explosion einer Autobombe in der südöstlichen Provinz Mardin am Mittwoch ums Leben gekommen.

4 Tote und mehr als 20 Verletzt

Nach Angaben von Krankenhausmitarbeitern wurden mehr als 20 Menschen verletzt, darunter Polizisten und Zivilisten. Bisher liegt die Zahl der ums Leben gekommenen auf 4. Ziel war Sicherheitskreisen zufolge eine Polizeiwache in dem Ort Midyat nördlich der syrischen Grenze.

Medienberichten zufolge hatte die Wucht der Explosion die Fassade eines fünfstöckigen Gebäudes zerstört. Auch andere Häuser in der Nähe wurden beschädigt. Zu der Tat bekannte sich ebenso wie zu dem Anschlag am Dienstag auf mehrere Polizeibusse in Istanbul, bei dem elf Menschen starben, zunächst niemand. Zu ähnlichen Attacken in diesem Jahr bekannte sich die separatistische Terrororganisation PKK.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen