Transsexuelle Sängerin Bülent Ersoy nimmt am Iftar-Essen von Präsident Erdoğan teil

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 20.06.2016 17:56
(Von L - R) Bülent Ersoy, Recep Tayyip Erdoğan, Emine Erdoğan und Sibel Can (AA Foto)
(Von L - R) Bülent Ersoy, Recep Tayyip Erdoğan, Emine Erdoğan und Sibel Can (AA Foto)

Bülent Ersoy, eine transsexuelle populäre Sängerin, nahm am Sonntag neben vielen Gästen am Iftar-Essen (Fastenbrechen), dessen Gastgeber der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan war, teil.

Die beliebte Diva Ersoy traf den Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan und die First Lady Emine Erdoğan beim Essen, zu dem die Künstler und Sportler des Landes eingeladen wurden.

Erdoğan sagte, dass die Künstler und Sportler dabei helfen werden, die Kultur- und Sportinfrastruktur der Türkei für das Ziel 2023 zu erreichen. Jeder sollte dabei helfen, das eigene Land für eine bessere Zukunft zu unterstützen.

Ersoy wurde international bekannt als sie 1981 eine Geschlechtsumwandlung durchzog. Der Transgender-Status der Diva, ihr Sinn für Mode, ihr Talent und ihre erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Medien machte Ersoy zu einer Ikone in der Türkei.

Sie ist eine sehr beliebte Persönlichkeit im Land und stellt ein Symbol für die erhöhte Toleranz der LGBT in der Türkei dar.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen