Präsident Erdoğan trifft sich mit Parteichefs in Ankara

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 25.07.2016 16:50
Aktualisiert 25.07.2016 16:52
Präsident Erdoğan trifft sich mit Parteichefs in Ankara

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan empfing am Montag den Vorsitzenden der Republikanischen Volkspartei (CHP) Kemal Kılıçdaroğlu, den Parteichef der Nationalistischen Bewegung (MHP) Devlet Bahçeli und Ministerpräsident Binali Yıldırım in Ankara.

Die ist das erste Mal, dass türkische Oppositionsführer den Präsidentenpalast in Ankara besuchten, nur einen Tag nach der Anti-Putsch-Demo der CHP in Istanbul, an der auch die AK-Partei teilgenommen hatte. Dieses entscheidende Treffen endete nach fast drei Stunden.

Die politischen Parteien zeigten eine geschlossene Haltung gegen den jüngsten Putschversuch der Gülenisten, und brachten ihre Unterstützung für die demokratisch gewählte AKP-Regierung zum Ausdruck, trotz Meinungsverschiedenheiten.

Obwohl die CHP gegen den Ausnahmezustand nach dem Putschversuch aussprach, gab MHP-Chef Bahçeli bekannt, dass seine Partei die Entscheidung der Regierung unterstütze.

Alle Parteien der Großen Nationalversammlung der Türkei (TBMM) verurteilten den Putschversuch einer kleinen Gruppe von Gülen-Mitgliedern innerhalb des Militärs. Der Putschversuch wurde von loyalen militärischen Truppen, zusammen mit Polizeieinheiten und Millionen von türkischen Bürgern, verhindert. 246 Menschen, hauptsächlich Zivilisten, wurden von den Putsch-Soldaten getötet, während mehr als 1.530 Menschen verletzt wurden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen