Islamexperte: Viele Fehler Europas gegenüber Türkei

DPA
BERLIN
Veröffentlicht 03.08.2016 09:26
Aktualisiert 03.08.2016 09:28
AFP

Die tiefe Krise im Verhältnis der EU zur Türkei ist nach Ansicht des Islamexperten Udo Steinbach auf zahlreiche Fehler der europäischen Politik zurückzuführen.

Seit 2005 habe die EU mit der Türkei Verhandlungen über eine Mitgliedschaft geführt; im Land wurden tiefgreifende Reformen umgesetzt, sagte Steinbach der Deutschen Presse-Agentur. Eine echte Perspektive für eine Mitgliedschaft in der Europäischen Union habe es aber nicht gegeben. "Das hat viele Türken tief verletzt."

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan sehe jetzt den Zeitpunkt gekommen, sich für diese Kränkungen zu rächen, sagte Steinbach. Deshalb sei mit der Aufkündigung des Flüchtlingsabkommens zu rechnen. Erdoğan nehme kaum noch Rücksicht auf Europa und sei auch nicht mehr daran interessiert, dass die Türkei in die EU aufgenommen werde.

Der Nahostexperte Udo Steinbach forscht seit Jahrzehnten zur Situation in der Türkei.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen