Hoher Rat der Richter und Staatsanwälte suspendiert 684 Richter und Staatsanwälte in Verbindung zu FETÖ

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 11.08.2016 15:36
Aktualisiert 12.08.2016 15:48
Hoher Rat der Richter und Staatsanwälte suspendiert 684 Richter und Staatsanwälte in Verbindung zu FETÖ

Der Hohe Rat der Richter und Staatsanwälte (HSYK) suspendierte 684 Richter und Staatsanwälte auf Verdacht Verbindungen mit der FETÖ zu haben. Seit dem gescheiterten Putschversuch wurden insgesamt 3.670 Richter und Staatsanwälte suspendiert.

Die Suspensionen wurden im Rahmen der Ermittlungen der Haupt-Staatsanwaltschaft Ankaras durchgeführt, erklärte der amtierende Präsident der HSYK Mehmet Yılmaz.

Er sagte, dass 550 der suspendierten Richter und Staatsanwälte in der Justiz tätig waren, während 98 in der Exekutive des Vorstands arbeiteten.

Mindestens 140 Mitglieder des Berufungsgerichts wurden aufgrund mutmaßlicher Verbindungen zum Gülen-Terror-Kult, des in Pennsylvania lebenden Fethullah Gülen, festgenommen.

Am 15. Juli versuchte eine Gruppe der Gülenisten-Terrororganisation (FETÖ) die demokratisch gewählte Regierung der Türkei zu stürzen.

Der Putschversuch wurde von loyalen militärischen Truppen, zusammen mit Polizeieinheiten und Millionen von türkischen Bürgern, verhindert. 246 Menschen, hauptsächlich Zivilisten, wurden von den Putsch-Soldaten getötet, während Tausende verletzt wurden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen