Ministerpräsident Yıldırım: Türkei wird zweite Gaza-Hilfslieferung bis September senden

DAILY SABAH
Veröffentlicht 12.08.2016 15:22
Aktualisiert 12.08.2016 15:24
AA

Ministerpräsident Binali Yıldırım gab bekannt, dass die zweite Hilfslieferung für Gaza für Anfang September geplant ist, kurz vor dem islamischen Opferfest.

Nach dem Treffen mit palästinensischem Außenminister Riyad Al-Maliki im Çankaya Palast in Ankara, sprach Yıldırım mit den Journalisten und sagte, dass die Türkei die Hilfe für die Palästinenser zunehmend fortsetzen wird.

Maliki sagte, dass der palästinensische Staat und ihre Bürger die demokratisch gewählte türkische Regierung gegen den abscheulichen Putschversuch unterstütze.

Der palästinensische Außenminister äußerte auch seine Besorgnis über die aktuelle Situation in der al-Aqsa-Moschee in Jerusalem, und erklärte, dass die Bedingungen für Palästinenser bei der Anlage in der letzten Zeit kritisch geworden seien.

Im vergangenen Monat beschlossen die Türkei und Israel die diplomatischen Beziehungen nach einer sechsjährigen Pause zu normalisieren.

Der türkische Ministerpräsident Binali Yıldırım sagte, dass Tel Aviv alle Voraussetzungen Ankaras für die Normalisierung der Beziehungen erfüllte. Die Beziehungen zwischen Israel und der Türkei brachen ab, als ein türkisches Gaza-Hilfsschiff in internationalen Gewässern von israelischen Truppen angegriffen wurde.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen