USA lobt Bemühungen der Türkei Manbidsch von Daesh zu befreien

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 16.08.2016 14:30
Syrer kehren nach der Befreiung von Manbidsch zurück. (AFP Foto)

Das US-Verteidigungsministerium veröffentlichte am Montag eine Erklärung in Bezug auf die Befreiung der nordsyrischen Stadt Manbidsch von der Terrororganisation Daesh. In der Erklärung lobte Verteidigungsminister Ash Carter die Unterstützung der Türkei in den Einsätzen, um die Terroristen aus der Stadt zu vertreiben.

„Ich gratuliere die Menschen von Manbidsch, den Manbidsch-Militärrat, die Syrisch-Arabische Koalition und die Demokratischen Kräfte Syriens für ihren Erfolg bei der Befreiung von Manbidsch von der verhassten Herrschaft der ISIL. Ihr Erfolg, der durch die kritische Unterstützung der Koalition ermöglicht wurde, ist ein weiterer wichtiger Meilenstein in der Kampf gegen die ISIL", sagte er, wobei er eine alternative Abkürzung der Daesh-Terrororganisation nutzte.

„Die Stadt Manbidsch war ein wichtiger Transitpunkt für die ISIL-Kämpfer in Syrien und im Irak, und ihren externen Unterstützern, die Angriffe gegen unsere Verbündeten, unsere Partner und unsere Heimat planen. Der Erfolg in Manbidsch wird auch der wachsenden Isolierung von Ar-Raqqa helfen und uns ermöglichen, das nächste Ziel unserer Kampagne in Syrien zu erreichen – die ISIL-Kontrolle über der Stadt zu beenden", fügte er hinzu.

In Bezug auf die Unterstützung der Türkei und ihre Bemühungen die Daesh aus der Stadt zu entfernen, sagte Carter: „Ich möchte auch diese Gelegenheit nutzen, um meine Anerkennung an die türkische Regierung für ihre Unterstützung bei diesen kritischen Einsätzen zum Ausdruck zu bringen."

Außerdem erklärte Carter, dass die Menschen eine schwierige Zeit vor sich haben, in der sie ihre Häuser und ihre Gesellschaft wieder herstellen werden, die von der Daesh zerstört wurden. Er rief alle Mitglieder der Koalition auf, ihnen zu helfen.

In der Zwischenzeit wird „die militärische Koalition wird weiterhin mit den motivierten lokalen Kräften zusammen arbeiten, damit die ISIL nicht zurückkehr", beendete Carter sein Erklärung.

Die von der YPG dominierten Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) gaben am Freitag bekannt, dass sie die volle Kontrolle über die nordsyrische Stadt Manbidsch von der Daesh ergriffen habe. Nach ihrer Niederlage, ließen die Daesh-Terroristen hunderte von Zivilisten frei, die sie zuvor als menschliche Schutzschilde genutzt hatten.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen