Ministerpräsident trifft sich mit Parteichefs der MHP und CHP

DAILY SABAH MIT DOĞAN NACHRICHTENAGENTUR
ISTANBUL
Veröffentlicht 22.08.2016 13:22
AA

Der türkische Ministerpräsident Binali Yıldırım trifft sich am Montag zum zweiten Mal mit den Vorsitzenden der Republikanischen Volkspartei (CHP) und der Partei der Nationalistischen Bewegung (MHP) nach dem Putschversuch des 15. Julis.

Yıldırım hieß CHP-Parteichef Kemal Kılıçdaroğlu und MHP-Chef Devlet Bahçeli im Palast Çankaya in Ankara willkommen. Die Hauptthemen der Sitzung sind die Terror-Fragen und die neue Verfassung.

Ministerpräsident Yıldırım traf sich mit den Oppositionsführern am 19 Juli, vier Tage nach dem vereitelten Putschversuch. Die Parteichefs trafen sich auch am 25. Juli im Präsidenten Palast auf Einladung von Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan. Außerdem nahmen sie an der Massendemonstration am 7. August auf dem Yenikapı-Platz teil.

Yıldırım sagte bei einem Treffen mit ausländischen Medien-Institutionen, dass er sich die Vorschläge von Kılıçdaroğlu und Bahçeli zum Thema Terrorbekämpfung anhören werde.

„Der Kampf gegen den Terror wird einer der Haupthemen der Sitzung sein. Wir werden auch über die jüngsten Ereignisse in Syrien und dem Irak, die neue Verfassung und neue Regelungen nach dem gescheiterten Putschversuch diskutieren."

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen