Anführer des syrischen PKK-Zweigs PYD droht Türkei nach Anti-Daesh-Einsatz

DAILYSABAH MIT REUTERS
ISTANBUL
Veröffentlicht 24.08.2016 15:34
Aktualisiert 25.08.2016 14:59
AFP

Salih Muslim, Vorsitzende des syrischen PKK-Zweigs der Partei der Demokratischen Union (PYD), schrieb am Mittwoch in einem Tweet, dass die Türkei einen „Sumpf" in Syrien betrete und wie die Daesh versagen werde, nachdem die türkischen Streitkräfte Ziele in Nordsyrien trafen.

Die Türkei startete am Mittwoch einen Einsatz mit Unterstützung der Kampfflugzeuge der US-Koalition und traf die Daesh entlang der türkisch-syrischen Grenze.

Ankara sieht Muslims PYD, die ebenfalls gegen die Daesh im Nordsyrien mit US-Unterstützung bekämpft, als eine Bedrohung, aufgrund ihrer Verbindungen mit der PKK-Terrororganisation, die eine blutige Kampagne gegen den türkischen Staat seit 1984 führt.

„Die Türkei ist im syrischen Sumpf", twitterte Muslim auf Englisch und Arabisch. „Wird besiegt werden wie Daesh." Doch in seiner türkischen Version schrieb er nur, ohne die Daesh zu erwähnen: „Die Türkei hat im Syrien-Sumpf viel zu verlieren."

Präsident Recep Tayyip Erdoğan antwortete am Mittwoch in Ankara dieser Drohung ohne Muslims Namen zu nennen. „Es gibt manche, die sagten, dass die Türkei durch diesen Einsatz auf diese oder jene Weise betroffen sein wird. Ich sage ihnen, dass sie sich über ihre eigene Zukunft Sorgen machen sollten."

Der bewaffnete Flügel der PYD, die YPG, veröffentlichte eine Erklärung, in der sie behauptet, dass der türkische Einsatz eine „eklatante Aggression in den syrischen inneren Angelegenheiten" sei.

Außerdem sagte der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu, dass die YPG-Einheiten sich in den Osten des Euphrats zurückziehen müssen, wie sie sich mit der USA geeinigt hatten, oder die Türkei werde bei Bedarf eingreifen.

Der Sprecher der YPG Redur Xelil antwortete, dass die Forderung der Türkei, dass die YPG in den Osten zurückziehen solle, nur von den Demokratischen Kräften Syriens (SDF) durchgeführt werden könnte. Die SDF werden ebenfalls von der Anti-Daesh-Koalition der USA unterstützt, wobei die YPG eine wichtige Rolle spielt.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen