Der Gülenistische-Putschversuch im exklusiven Bericht erklärt

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 24.08.2016 16:50
Aktualisiert 24.08.2016 16:55
Eine Gruppe von Menschen stehen auf einem Panzer in Ankara, Türkei am 16. Juli 2016. (Reuters Foto)
Eine Gruppe von Menschen stehen auf einem Panzer in Ankara, Türkei am 16. Juli 2016. (Reuters Foto)

Die Daily Sabah Zentrale für Politische Studien, die Think-Tank Erweiterung der Daily Sabah, veröffentlichte einen exklusiven Bericht zum vereitelten Putschversuch des 15. Julis, der von einer kleinen Junta innerhalb der Türkischen Streitkräfte durchgeführt wurde. In diesem Bericht werden die Rolle der Gülenisten-Terrororganisation/Parallel Staat (FETÖ/PDY) und ihres Anführers Fethullah Gülen im gescheiterten Putschversuch deutlich erklärt.

Der Putschversuch konnte von loyalen militärischen Truppen, zusammen mit Polizeieinheiten und Millionen von türkischen Bürgern, am Samstagmorgen verhindert werden. Der Putschversuch wurde von Anhängern der Gülenisten-Terrororganisation (FETÖ) innerhalb des Militärs am Freitagnachmittag gestartet.

Mindestens 2.839 Putsch-Militärs, darunter 29 Obristen und mehr als 40 Generäle, wurden in ganz Türkei festgenommen, gab das Innenministerium am Samstag bekannt.

Das höchste Gericht der Türkei HSYK ordnete die Inhaftierung von 2.745 Gülenisten-Richtern und Staatsanwälten an, während zwei Mitglieder des Verfassungsgerichts aufgrund ihrer Beteiligung am Putschversuch verhaftet wurden.

237 Menschen kamen bei dem Putschversuch ums Leben, darunter 41 Polizisten und 47 Zivilisten, während 1.440 Menschen verletzt wurden. Um die 104 Putschisten wurden getötet.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen